Demonstration für ein faires Bundesteilhabegesetz am 15. September 2016

Zum Beginn des Jahres 2017 soll das neue Bundesteilhabegesetz in Kraft treten.

Angetreten war die Bundesregierung mit dem Ziel, die behindertenpolitische Gesetzgebung zu reformieren und vollends an die 2009 unterschriebene UN-Behindertenrechtskonvention anzugleichen. Der derzeitige Gesetzesentwurf stößt allerdings auf vielfache Kritik von Politikern, Sozial- und Behindertenverbänden, Juristen und schließlich auch von Betroffenen. In vielen deutschen Städten finden seit Wochen Protestaktionen statt, auch in Halle.

Nadine Wettstein, freie Dozentin und Beraterin für Inklusion, hat erneut eine Demonstration organisiert, die noch vor der ersten Lesung des Entwurfes im Bundestag stattfinden soll. Viele Verbände, Politiker und Privatpersonen sind eingeladen. Frau Petra Sitte, hallesche Bundestagsabgeordnete der Partei „Die Linke“ wird im Vorfeld die Haltung ihrer Fraktion zum Gesetzesentwurf erläutern.  Nutzen auch Sie die Gelegenheit, um auf Ihre Rechte, die Ihrer Kinder, Eltern oder Großeltern, Ihrer Freunde, Nachbarn oder Arbeitskollegen aufmerksam zu machen. Das Thema betrifft deutlich mehr Menschen, als zunächst vielleicht angenommen!


Datum: Donnerstag, 15. September 2016
Uhrzeit: 11:00 bis 13:00 Uhr
Treffpunkt: 10:55 Uhr auf dem halleschen Marktplatz
Schlusspunkt: 13:00 Uhr auf dem halleschen Marktplatz


Weitere Informationen finden Sie auf der Facebookseite „Inklusion - Alles, was recht ist“, die von den Organisatorinnen der Demonstration betrieben wird.

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Zum Leitbild des BFW Halle

 Berufsperspektiven für Menschen mit Seheinschränkungen