Januar 2017

Das Motiv des Kalenderblattes vom Januar 2017 wurde in Sachsen-Anhalt aufgenommen. Es zeigt einen Mäusebussard (Buteo buteo), der auf einem gegabelten Aststück sitzt, welches teilweise mit Moos bedeckt ist, an dem er sich mit seinen gut sichtbaren hornfarbenen Krallen festhält. Der Körperbau des Bussards wirkt kompakt. Seinen Kopf neigt er vom Betrachter aus zur rechten Bildseite, sodass nur ein Auge mit seiner gelblichgrauen Iris erkennbar ist. Die Gefiederfärbung variiert über ein Weiß bis hin zu einem Dunkelbraun. Der hakenförmig gebogene Schnabel ist schwarz und geht in Richtung Kopf in einen gelblichen Farbton über. Zu sehen ist auch ein Teil seines kurzen, breitgefächerten Schwanzes. Der Hintergrund des Bildes ist in einem Taubenblau gehalten.

Kalenderblatt Janaur 2017 - Mäusebussard


Anmerkung des Fotografen:

Der Mäusebussard gehört zu den häufig vorkommenden Greifvögeln in Deutschland. Diese recht hohe Bestandsdichte soll aber nicht über die Schwierigkeit hinweg täuschen, diese Vögel nahe genug vor die Linse zu bekommen. Er hat wie alle Greifvögel hervorragende Augen, kaum etwas was ihm entgehen könnte. Selbst eine kleine Maus kann er aus sehr großer Höhe sehen. Für den Fotografen heißt das – gut verstecken und vor allem deutlich vor dem Vogel an der Lokation sein. In der Regel beginnen solche Ansitze im Dunkeln und enden auch erst, wenn kein Vogel mehr in Sicht ist. Der Winter ist eine gute Zeit, Bussarde zu fotografieren. Die Entfernung betrug hier etwa 12 Meter.