Von hier an blind

Erfahrungsraum I

  • Informationsveranstaltung zum BFW Halle
  • „unsichtbarer Spaziergang" im audiotaktilen Erfahrungsraum
  • Erkundungen an der Tastwand
  • Informationsfilm
  • Besichtigung des Erfahrungsraumes bei Licht
  • Gesprächsangebot

Gesehen oder übersehen

Erfahrungsraum II

  • Übungen unter der Simulationsbrille
  • Wirkungen von Farbfehlsichtigkeit
  • Optische Täuschungen
  • Umgangsformen und Alltagshelfer


Kontakte und Organisatorisches

Haben Sie Interesse an unseren Leistungen? Wollen auch Sie die Sensorische Welt erfahren? Ein persönlicher Ansprechpartner steht Ihnen jederzeit mit Detailinformationen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!

Berufsförderungswerk Halle (Saale) gGmbH
Berufliches Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte
Bugenhagenstraße 30, 06110 Halle (Saale)


Terminvergabe:

Frau S. Billing
Tel. 0345/1334-201
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bfw-halle.de


Termine:

Bitte beachten Sie, dass ein Besuch der Sensorischen Welt nur nach einer vorherigen Terminabsprache möglich ist. Die Sensorische Welt hat von Montag bis Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. Termine außerhalb dieser Zeiten sind nach Absprache möglich. Eine Führung durch beide Erfahrungsräume dauert ungefähr zwei Stunden.


Preise:

Schüler: 3 € (außerhalb des Projektes "Sinneswandel für Schulerfolg")
Auszubildende, Studenten, Menschen mit Schwerbehinderung, Rentner: 6 €
Erwachsene: 8 €


Anreise:


Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
:

Wenn Sie mit dem Zug anreisen, nutzen Sie den Bahnhofsausgang "Stadt" und laufen wenige Meter zur Straßenbahnhaltestelle "Hauptbahnhof" am Bahnhofsvorplatz. Von hier aus fahren Sie drei Stationen mit der Straßenbahn Nr. 7 (Richtung Kröllwitz) oder der Nr. 9 (Richtung Göttinger Bogen) bis zur Haltestelle "Franckeplatz".

Der Franckeplatz ist ein großer Knotenpunkt des Halleschen Straßenbahnnetzes und beinhaltet mehrere Haltestellen. Wenn Sie mit der Linie 7 gefahren sind, müssen Sie lediglich die Straßenseite wechseln. Die Linie 9 bedient hingegen eine andere Haltestelle am Franckeplatz. Nachdem Sie aus der Bahn ausgestiegen sind, verbleiben Sie auf derselben Straßenseite und biegen in die nächste Querstraße links ein. Die für Sie wichtige Haltestelle liegt direkt hinter der Kurve in der Rannischen Straße.

Von dieser Haltestelle aus fahren Sie mit den Linien 3 (Richtung Südstadt) oder 8 (Richtung Elsa-Brändström-Straße) vier Stationen bis zur Haltestelle "Kantstraße". Die nächste Querstraße in Fahrtrichtung der Bahn ist die Bugenhagenstraße. Nach wenigen Metern finden Sie den Eingang zum Berufsförderungswerk Halle auf Ihrer rechten Seite.

 

Mit dem Auto:

Mit dem Auto erreichen Sie Halle über verschiedene Anschlussstellen der Autobahn A143, A9, A38 und A14. Das südlich vom Zentrum der Stadt gelegene Berufsförderungswerk erreichen Sie, wenn Sie der Ausschilderung Richtung Stadion (Erdgas Sportpark, ehemals Kurt-Wabbel-Stadion) folgen. Die Bugenhagenstraße endet direkt am Stadion.


Hier finden Sie eine Kartenansicht mit dem Standort des Berufsförderungswerkes.

Die Sensorische Welt auf dem BFW-Gelände:

Die Sensorische Welt befindet sich parallel zur Beesener Straße. Wenn Sie durch den Haupteingang in der Bugenhagenstraße gelaufen sind, überqueren Sie die Treppen und biegen rechts auf dem Fußweg ab. Nach wenigen Metern finden Sie die Sensorische Welt in einem Glasvorbau gegenüber von einem kleinen Springbrunnen.


Hier
können Sie den Lageplan der Sensorischen Welt auf dem Gelände des Berufsförderungswerkes einsehen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Zum Leitbild des BFW Halle

 Berufsperspektiven für Menschen mit Seheinschränkungen