Sinne im Wandel

In Deutschland leben etwa 155.000 blinde und 500.000 sehbehinderte Menschen, die auf ihre Restsinne angewiesen sind, um ihr Handicap zu kompensieren. Das ist in unserer reizüberfluteten Gesellschaft nicht immer leicht. Scheinbar selbstverständliche Dinge werden für die Betroffenen zur Herausforderung.

In der Sensorischen Welt des BFW Halle lernen blinde wie sehbehinderte Menschen mit Gefahren des Alltags besser umzugehen und Aufgaben des täglichen Lebens selbständig zu bewältigen. Normal Sehenden offenbart sich hier eine bislang unbekannte Welt: Beeindruckend und erkenntnisreich zugleich – und alles andere als dunkel.

Eingang Sensorische Welt


Gewachsen aus Erfahrung

Geboren wurde die Idee im Rahmen eines EU-Projektes. Ziel war es, die Rehabilitation stark sehbehinderter und blinder Menschen zu unterstützen, die hier in einem geschützten Umfeld unter fachlicher Anleitung ihre verbleibenden Sinne aktivieren und trainieren können. Die Umsetzung der Grundidee erfolgte in der 1990 bis 1997 währenden Umbauphase des Berufsförderungswerkes Halle (BFW). Die Räume der Sensorischen Welt fanden in einem attraktiven, denkmalgeschützten Seitengebäude ihre neue Heimat. 1998 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt, wird das Konzept seitdem stetig optimiert und weiterentwickelt. Zahlreiche Experten haben ihre Erfahrungen eingebracht und mit viel Liebe zum Detail eine Einrichtung geschafften, die in dieser Form in Deutschland einzigartig ist.


Erstaunliches entdecken

Heute stehen die Türen der Sensorischen Welt grundsätzlich für jedermann offen, insbesondere für den normal Sehenden. Alle Interessierten – Pädagogen, Schulklassen, Familienangehörige Betroffener, Rehabilitanden, Auszubildende, Studenten, Fachpublikum sowie Entscheidungsträger von heute und morgen – sind hier herzlich willkommen. Die Räume bieten eine Kulisse, in der man selbst aktiv werden, erstaunliche Entdeckungen machen und im wahrsten Sinne des Wortes einen Sinneswandel erleben kann. Sie wecken Entdeckerlust. Sie animieren zum Ausprobieren, sie aktivieren bislang unerkannte Reizfähigkeit, sie fordern geradezu den Erfahrungsaustausch. Erleben Sie selbst Ihren eigenen SinnesWandel!

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Zum Leitbild des BFW Halle

 Berufsperspektiven für Menschen mit Seheinschränkungen