Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd führt Präventionstraining im BFW Halle (Saale) durch

Welche Präventionsmöglichkeiten haben sehbeeinträchtigte Menschen im öffentlichen Raum und wie verhält man sich richtig in Konfliktsituationen? Diese und viele weitere Fragen beantwortete die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd während des ersten von insgesamt fünf Präventionstrainings im BFW Halle (Saale).

Eine Fahrt in einem überfüllten Zug oder die geräuschvolle Kulisse eines großen Marktplatzes erfordern von Menschen mit Sehbeeinträchtigungen viel Aufmerksamkeit und Geduld. Die Bewegung im öffentlichen Raum birgt dabei nicht nur einige Barrieren auch manche Mitmenschen sind oft unsicher im Kontakt mit Betroffenen. Das führt nicht selten zu falsch verstandenen Situationen. Wie können Konfliktsituationen also richtig eingeschätzt und abgewehrt werden? Und was ist in einem Ernstfall alles zu beachten?

In regelmäßigen Seminaren und Gesprächen beantwortet die Abteilung Prävention der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd die vielen Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und vermittelt Verhaltenstipps. Das Ziel der Präventionsangebote ist es, deeskalierende und gewaltfreie Verhaltensmuster zu erarbeiten und das subjektive Sicherheitsgefühl durch eine gezielte Handlungskompetenz zu stärken.

Den Wunsch einiger Rehabilitanden und einer Einladung des BFW Halle (Saale) folgend, fand kurz vor den Herbstferien das erste von insgesamt fünf Sicherheitstrainings der Polizeidirektion statt. Aufgeschlossen und engagiert beantworteten die Polizeikommissarin Frau Kapinski und ihre Kollegen Frau Salomon und Herr Wolter die Fragen der angehenden Kaufleute für Gesundheitswesen, Büromanagement und IT. Ihnen bot Herr Wolter, als erfahrener Ju-Jutsu- sowie Verhaltens- und Gewaltpräventionstrainer, die anschließende Möglichkeit, grundlegende Abwehrhaltungen und Verteidigungsmuster zu üben.

Ein Rehabilitand übt Abwehrtechniken mit dem Ju-Jutsu-Trainer.

Eine Rehabilitandin lernt mit Hilfe von Herrn Wolter ihren Langstock als Verteidigung einzusetzen.

Inhalte zum Thema Rehabilitation

Inhalte zum Thema Bildung

Inhalte zum Thema Integration

INhalte zum Thema RehaAssessment

Aktuelles

Projekt Inclusive OCW: Meeting der Verbundpartner

Am 21. und 22. Juni 2018 trafen sich die Verbundpartner im Projekt Inclusive OCW zu ihrem zweiten gemeinsamen Meeting. Mit der Anpassung an die Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Nutzer wird die kollaborative Plattform SlideWiki barrierefrei zugänglich gemacht und in der Ausbildung am BFW Halle (Saale) eingesetzt werden. Weiterlesen...

Pressemitteilung zum Parlamentarischen Abend der Berufsförderungswerke

Am 14. Juni 2018 fand der Parlamentarische Abend der Berufsförderungswerke (BFW) und ihres Bundesverbandes (BV BFW) zur Zukunft der beruflichen Rehabilitation in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin statt. Weiterlesen...

AKTILA-BS - Neue Schritte ins Arbeitsleben

Mit verhaltener Neugier sitzen die sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer am ersten Tag der Orientierungswoche zum Projekt AKTILA-BS vor Ihren PCs. Weiterlesen...

Termine

Das BFW Halle (Saale) beim Reha-Tag Halle

Am 24. August 2018 findet von 10:00 bis 15:00 Uhr der Deutsche Reha-Tag auf dem halleschen Marktplatz statt. Weiterlesen...

Das BFW Halle (Saale) bei der „Langen Nacht der Wissenschaften“

Unter dem Motto „Rund um das Sehen – Beratung, Hilfsmittel & Rehabilitation“ wird das Berufsförderungswerk Halle (Saale) am 6. Juli von 17:00 bis 1:00 Uhr bei der Langen Nacht der Wissenschaften vertreten sein. Weiterlesen...

Veranstaltungsplan zum Tag der offenen Tür 2018

Unter dem diesjährigen Motto „erwerbstätig werden - erwerbstätig bleiben: Wenn Diabetes das Auge verändert“ laden wir alle Interessierten herzlich zum „Tag der offenen Tür“ am 24. Mai 2018 ins Berufsförderungswerk Halle (Saale) ein. Weiterlesen...

25 Jahre BFW Halle (Saale) - Ansicht Haus 1

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Zum Leitbild des BFW Halle