Umschulung Kaufmann/-frau für Büromanagement

Diese Umschulung vermittelt den Rehabilitandinnen und Rehabilitanden Kenntnisse und Fähigkeiten, die sie in die Lage versetzen, universell in Unternehmen und Institutionen unterschiedlicher Größe in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Dienst einsetzbar zu sein. Sie organisieren und koordinieren betriebliche Arbeitsabläufe und übernehmen Sekretariats- und Assistenzaufgaben. Sie bearbeiten Absatz- und Beschaffungsvorgänge, personalbezogene Aufgaben und wenden Buchungssysteme sowie Instrumente des Rechnungswesens an.

Einen wesentlichen Schwerpunkt bildet die Informationsbeschaffung und -verarbeitung sowie die Präsentation der Daten. Interne und externe Kommunikation auch in einer Fremdsprache sind die Voraussetzung bei der Bearbeitung von Fachaufgaben, der Terminkoordination sowie dem kaufmännischen Schriftverkehr. Dabei müssen rechtliche und qualitätssichernde Vorgaben sowie Datenschutz und Datensicherheit stets beachtet werden.

Zielgruppe:

Der Beruf ist geeignet für sehbehinderte und blinde Erwachsene. Berufliche Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Eignung wird durch eine Reha-Assessmentmaßnahme festgestellt.

Inhalte der Maßnahme:

  • gemeinsame berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in den Pflichtqualifikationen
  • weitere berufsprofilgebende Fertigkeiten,Kenntnisse und Fähigkeiten in zwei Wahlqualifikationen
  • gemeinsame integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten

Prüfungsbereiche sind:

  • informationstechnisches Büromanagement,
  • Kundenbeziehungsprozesse,
  • Fachaufgabe in der Wahlqualifikation und
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Dauer:

24 Monate

Termin:

Juli/ Januar

Maßnahmeort:

Haupthaus BFW Halle (Saale), ab Januar 2020 Geschäftsstelle Berlin

Abschluss:

Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer