Ziel einer Eignungsabklärung und Arbeitserprobung (EA/AP) ist die Abklärung der Eignung und Neigung sowie Entwicklung beruflicher Perspektiven für Menschen, die aufgrund eines visuellen Defizits ihren Ursprungsberuf nicht mehr ausüben können und sich eine berufliche Neuorientierung als notwendig erweist.

 

Zielgruppe:

Menschen, bei denen die normale Sehfunktion beeinträchtigt ist und

  • eine Augenerkrankung sich möglicherweise verschlimmern und zu einer Behinderung entwickeln kann oder
  • die erlernte oder die letzte Tätigkeit nicht mehr ausgeübt werden kann.

 

Inhalte:

  • Arbeitsophthalmologische Untersuchung
  • Leistungsdiagnostik/ Eignungsdiagnostik
  • Diagnostik berufsbezogener Interessen/Motivation
  • Klinisch-psychologische Diagnostik im begründeten Einzelfall
  • Berufspraktische Erprobungen
  • Low-Vision-Diagnostik
  • Erprobung, Anpassung, Modifikation optischer & elektronischer Hilfsmittel

 

Dauer:

Standardmaßnahme: 12 Tage; (für einen konkreten Beruf/ein Berufsfeld 5 Tage)

 

Termin:

nach Absprache

 

Anmeldung:

Bitte über die Reha-Verwaltung bei Frau Vocke anmelden:
Telefon: 0345 1334-308
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusätzliche Informationen erhalten Sie bei der Leiterin der zentralen Kontakt- und Clearingstelle, Elke Busching:
Telefon: 0345 1334 - 666
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!