Auftaktveranstaltung zum neuen Projekt „InclusiveOCW“ im BFW Halle (Saale)

Vom 18. bis 19. Januar 2018 findet im BFW Halle (Saale) das Auftaktmeeting zum Projekt „InclusiveOCW“ statt.

Die Digitalisierung eröffnet in vielen Arbeits- und Lebensbereichen neue Möglichkeiten der Teilhabe. Allerdings enthalten viele Medien Barrieren, wie Grafiken, Fotos oder Videos, die von Menschen mit Seheinschränkungen nicht oder nur beschränkt erkennbar sind. Ziel des Projektes „InclusiveOCW“ ist es, geeignete technische Verfahren wie Bilderkennung oder Methoden wie kollaborative Erstellung und Aktualisierung barrierefreier Lerninhalte (sogenannte OpenCourseWare = quelloffene Lerninhalte) zu entwickeln, zu erproben und in die Praxis der beruflichen Bildung zu überführen.

Das Projekt „InclusiveOCW“ erhält seit dem 01.12.2017 eine Förderung im Rahmen des Programms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds. Anfang Januar veranstaltet das BFW Halle (Saale) das Auftaktmeeting zum Beginn des Verbundprojektes, an dem folgende Partner mitarbeiten:

  • Berufsförderungswerk Halle (Saale) gGmbH (Koordination des Verbundprojektes)
  • Technische Informationsbibliothek (TIB) Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften in Hannover
  • Forschungszentrum L3S der Leibniz Universität Hannover
  • Frauenhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS)
  • Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB).

Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie auf unserer Website unter dem Menüpunkt „Projekte“.

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Zum Leitbild des BFW Halle