Virtueller Sinneswandel

Die Corona Pandemie und die damit verbundenen Hygieneschutzmaßnahmen haben auch vor dem Sinneswandel in der Sensorischen Welt keinen Halt gemacht. Die Selbsterfahrung und die damit verbundenen Erkenntnisse und Erinnerungen beruhten bisher auf haptischen und olfaktorischen Reizen, auf zwischenmenschlichen Berührungen und Diskussionen.

Da noch länger unklar ist, wann wieder Führungen vor Ort in der Bugenhagenstraße 30 in Halle (Saale) stattfinden können, haben wir uns überlegt, welche Inhalte wir den Online Raum portieren können. Im Laufe dieses Prozesses stellte sich heraus, dass sich die Welt blinder und sehbehinderter Menschen auch virtuell erlebt werden kann. In den Bereichen Interaktion, Reflektion, Barrierefreiheit und Erreichbarkeit des Angebots bieten sich online sogar bisher nie dagewesene Möglichkeiten.


Das Projekt "Sinneswandel für Schulerfolg" wird unterstützt und gefördert durch:

Logo des Europäischen Sozialfonds   Logo "Schulerfolg gemeinsam sichern"  Logo BFW Halle (Saale)



Der „Virtuelle Sinneswandel“ im Rahmen des ESF-Projekts „Schulerfolg sichern“ soll Schüler:innen die Möglichkeit geben, online viele Fragen rund um das Thema Blindheit und Sehbehinderung zu stellen und eine kritische Haltung gegenüber Vorurteilen und Diskriminierung zu entwickeln. Mittels diverser interaktiver Übungen werden der Selbstwert und das Gruppengefühl gestärkt. Auch die beliebte Selbsterfahrung kommt am heimischen Schreibtisch nicht zu kurz.

Ansprechen möchten wir Schüler:innen und Beurfsschüler:innen in der ersten Berufsausbildung. Die Veranstaltung im Klassenverband durchzuführen muss dabei nicht die einzige Option sein. Ebenso ist es denkbar, Veranstaltungen im Rahmen der SV, einer AG, eines Freundeskreises, der Schulsozialarbeit, einer Wohngruppe oder einer ehrenamtlichen Jugendgruppe anzubieten.

Das Projekt „Sinneswandel für Schulerfolg“ wird unterstützt und gefördert durch das Landesprogramm des Kultusministeriums Sachsen-Anhalt "Schulerfolg sichern! - Projekte zur Vermeidung von Schulversagen und zur Senkung des vorzeitigen Schulabbruchs", welches aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert wird. Im Rahmen dieser Förderung sind Veranstaltungen für die Zielgruppe kostenfrei.

Das Programm des „Virtuellen Sinneswandels“ ist in diverse Module untergliedert, die bedarfsgerecht von Gruppenleitung und Projektmitarbeiterin zusammengestellt werden können. So ist es möglich, ganz unterschiedliche Schwerpunkte zu setzen – von Brailleschrift bis Barriere – wir haben ein Portfolio zum Download bereitgestellt, damit sie sich bei Interesse ausführlicher informieren können. Gerne machen wir Ihnen auch einen Vorschlag für eine sinnvolle Zusammenstellung.

Die Termine, für die zwischen 50 und 90 Minuten Zeit eingeplant werden sollten, können nach einer vorherigen Absprache auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten vergeben werden. Kommen Sie über die unten angegebenen Kontaktmöglichkeiten gern auf uns zu.

 

Terminvereinbarung und Kontakt:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon Frau F. Teske: 0345 1334-525

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Berufsförderungswerk Halle
Bugenhagenstraße 30,
06110 Halle (Saale)

Zur Anfahrtsbeschreibung Haupthaus Halle

Zur Anfahrtsbeschreibung Geschäftsstelle Berlin