Filmprojektvorstellung im Stadtmuseum Halle

Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung im Stadtmuseum Halle "Geschichten, die fehlen" wird am 13.08.2020 um 13:00 Uhr ein Filmprojekt des BFW Halle (Saale) vorgestellt.

In drei Kurzfilmen berichten blinde und sehbehinderte Menschen, wie sie in der Stadt Halle zurechtkommen, welche Angebote sie nutzen, wie sie den Alltag bewältigen und welche Wünsche sie haben. Die Filme werden für die Dauer der Ausstellung im Stadtmuseum gezeigt und sind für alle Besucher zugänglich. Am 13.08.2020 werden ab 13 Uhr die Protagonisten und die Produzentin des Films Rede und Antwort stehen und ein kleines makin-of im Stadtmuseum zeigen.

Die Sonderausstellung „Geschichten, die fehlen“ hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Beeinträchtigungen in der Stadtgeschichte sichtbar zu machen und Einblicke in die Lebenswelt sowohl im historischen Kontext als auch in der Gegenwart zu liefern. Die Ausstellung ist bis einschließlich 30. August 2020 für Besucher geöffnet.

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Berufsförderungswerk Halle
Bugenhagenstraße 30,
06110 Halle (Saale)

Zur Anfahrtsbeschreibung Haupthaus Halle

Zur Anfahrtsbeschreibung Geschäftsstelle Berlin